Linux Mint Images mit Backdoor infiziert

Am vergangenen Wochenende wurden die Downloadlinks auf der offiziellen Seite von Linux Mint ausgetauscht, um sie auf infizierte Images zeigen zu lassen. Wer in dieser Zeit eine ISO-Datei heruntergeladen hat, sollte unbedingt prüfen, ob sie infiziert ist. Dazu können die Dateien mithilfe von MD5-Hashes überprüft werden. Außerdem wurden knapp 71.000 Forenkonten kopiert. Wer also dort registriert ist, sollte sein Passwort unbedingt ändern.\r\n\r\nWeitere Infos zu diesem Thema: Malware in ISO-Dateien von Linux Mint